Die perfekte Weihnachtsgans

Niedrigtemperaturgaren

Die Königsdisziplin für das Niedrigtemperaturgaren im Backofen ist wohl die perfekte Weihnachtsgans. Wir haben unsere Weihnachtsgans schon mehrfach auf diese Art zubereitet, das Ergebnis war immer ein Hochgenuss. Das Fleisch wird unbeschreiblich zart und saftig, es fällt fast von selbst vom Knochen.

Zubereitung der Gans

Die Gans waschen und trocken tupfen, überflüssiges Fett und Haut (vom Hals) abschneiden. Von innen und außen salzen und Pfeffern. Wer möchte, kann das Geflügel natürlich auch füllen. Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Gans auf den Rost legen. Darunter eine Fettpfanne oder ein tiefes Backblech stellen. Die Gans von beiden Seiten je 30 Minuten anbraten. Anschließend den Ofen auf 100°C zurück drehen und den Braten herausnehmen. Den Dorn des Bratenthermometers in das Fleisch der Schenkelinnenseite stecken, ohne dabei den Kochen zu berühren. Die Gans wieder auf den Rost legen.

Je nach Größe, die Gans 7 bis 9 Stunden bei Niedrigtemperatur garen. Hierbei mehrmals die Haut mit dem herabtropfenden Fett bestreichen. Die Temperaturskala auf dem Drehregler des Ofens stimmt häufig nicht mit der tatsächlichen Temperatur überein. Daher muss man nachregeln, bis exakt 100°C am Bratenthermometer für die Ofentemperatur angezeigt werden. Regelmäßig die Kerntemperatur auf dem Bratenthermometer überprüfen. Wenn die 80°C erreicht sind ist die Weihnachtsgans fertig und kann zerlegt werden. Da man nicht genau vorhersagen kann wann die Kerntemperatur erreicht wird, außerdem noch Soße und Beilagen gekocht werden müssen, kann man die Gans auch warmhalten. Hierfür regelt man die Ofentemperatur auf 80°C zurück, so dass der Garprozess gestoppt wird. Sonst würde die Temperatur im Fleisch weiter ansteigen und mit der Zeit trocken werden.

Garzeit: 1 Std. anbraten, je nach Gewicht 7 bis 9 Stunden bei Niedrigtemperatur
Ofentemperatur: 100°C
Kerntemperatur: 80°C

Nachtrag: In einem anderen Kochbuch wird die Ofentemperatur auf 80°C gestellt und die Kerntemperatur mit 70°C vorgegeben. Diese Variante habe ich selbst aber noch nicht erprobt.


* Buchempfehlung
Niedrig Temperatur: Fleisch & Fisch sanft garen